Nur das Beste ist gut genug

Nur noch sechs Monate, dann erlebt der Luxemburgische Tischtennis-Verband (FLTT) jenes Ereignis, auf das man dort schon seit Monaten fieberhaft hin arbeitet. Der kontinentale Höhepunkt des Jahres, die Team-Europameisterschaften, werden erstmals in Luxemburg stattfinden. „„Es ist eine Ehre, als kleiner Verband den gröβten und prestigeträchtigsten Tischtenniswettbewerb in Europa zu organisieren”, sagt FLTT-Präsident André Hartmann. Seinem Verband sowie der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) ist dabei nur das Beste gut genug: Gespielt wird mit dem Nittaku Premium 40+ Ball und auf DONIC Delhi 25 Tischen. Das saarländische Traditionsunternehmen steht seit vielen Jahren für höchste Qualität, auf DONIC Delhi 25 Tischen wurden bereits zahlreiche Welt- und Europameisterschaften ausgetragen.

Bei den Team-Europameisterschaften, die vom 13. bis zum 17. September in der Arena „Coque” stattfinden, wird auf 16 Tischen gespielt. Von diesen 16 Tischen gelten drei als Showcourt. Einer dieser drei Tische ist der TV-Court und als solcher für die Live-Übertragung im Fernsehen reserviert. Auf verschiedenen Fernsehkanälen (unter anderem Eurosport und RTL) wird drei Tage lang über die Wettkämpfe berichtet werden; und im Internet wird das Event per Livestream sogar über die kompletten fünf Tage übertragen.

In Luxemburg fiebert man der Veranstaltung entgegen: Mehr als sechs Monate vor der Eröffnung hatten sich bereits 200 Volunteers angemeldet. „Für mich ist die hohe Zahl an Volunteers natürlich ein absolut positives Signal”, sagt André Hartmann. „Luxemburg ist bereit.”

Und DONIC bittet zu Tisch.